Main Data
Author: G. F. Unger
Title: G. F. Unger Western-Bestseller 2573 Jagt Kilrain!
Publisher: Bastei Lübbe AG
ISBN/ISSN: 9783751736459
Edition: 1
Price: CHF 1.80
Publication date: 01/01/2022
Content
Category: Tension
Language: German
Technical Data
Pages: 64
Copy protection: Wasserzeichen
Devices: PC/MAC/eReader/Tablet
Formate: ePUB
Table of contents
Ich war damals nur Deputy in Silver Lake City. Mein Name? Nun, ich heiße auch heute noch, da ich dies alles niederschreibe, Hogue Kilrain. Es gab Burschen meiner Sorte, die nahmen andere Namen an und ritten dreitausend und noch mehr Meilen weit. Aber ich konnte meinen Namen behalten, brauchte niemals unterzutauchen oder mich auch nur für eine Weile zu verstecken. Doch es gab eine Zeit, da sah es anders aus. Und ich glaubte nicht daran, dass ich heil davonkommen würde. Nun, ich will alles der Reihe nach erzählen. Ich war also Deputy Sheriff in Silver Lake City. Es war nur ein kleines Nest, und es lag dort, wo der Silver Creek auf seinem Weg zum Cimarron River einen See bildet, bevor er weiter zum Cimarron plätschert. Silver Lake City lag am Wagenweg von Kansas City nach Santa Fe. Es lebte also hauptsächlich vom Durchgangsverkehr. Und der war nicht gering. Denn Kansas City war das große Ausfalltor zum Westen. Wagenzüge kamen reichlich. Auch Postlinien verkehrten. Und alle machten sie an unserem schönen Silbersee Rast. Da blieben eine Menge Dollars bei uns hängen. Aber dann geschah etwas Gewaltiges ...
Table of contents

Jagt Kilrain!

Ich war damals nur Deputy in Silver Lake City. Mein Name? Nun, ich heiße auch heute noch, da ich dies alles niederschreibe, Hogue Kilrain. Es gab Burschen meiner Sorte, die nahmen andere Namen an und ritten dreitausend und noch mehr Meilen weit. Aber ich konnte meinen Namen behalten, brauchte niemals unterzutauchen oder mich auch nur für eine Weile zu verstecken.

Doch es gab eine Zeit, da sah es anders aus. Und ich glaubte nicht daran, dass ich heil davonkommen würde.

Nun, ich will alles der Reihe nach erzählen. Ich war also Deputy Sheriff in Silver Lake City. Es war nur ein kleines Nest, und es lag dort, wo der Silver Creek auf seinem Weg zum Cimarron River einen See bildet, bevor er weiter zum Cimarron plätschert.

Silver Lake City lag am Wagenweg von Kansas City nach Santa Fe. Es lebte also hauptsächlich vom Durchgangsverkehr. Und der war nicht gering. Denn Kansas City war das große Ausfalltor zum Westen. Wagenzüge kamen reichlich. Auch Postlinien verkehrten. Und alle machten sie an unserem schönen Silbersee Rast. Da blieben eine Menge Dollars bei uns hängen. Aber dann geschah etwas Gewaltiges ...

In Kansas waren Eisenbahnstädte mit Verladerampen für Rinderherden entstanden.

Und im vergangenen Jahr kamen die ersten Herden aus Texas herauf, brüllende Longhornherden, manchmal fünftausend Tiere stark. Sie hatten schon einen gewaltigen Treibweg hinter sich, und ihre Treiber waren von einer besonders hartbeinigen Sorte. Sie waren etwa vier Monate unterwegs mit ihren Biestern, wenn sie bei uns ankamen, und hatten auf dem Treibweg schon jede Menge Verdruss erlebt. Auch wussten sie fast schon nicht mehr, wie eine Frau

 
Contact FAQ Conditions of use Legal informations Delivery conditions Privacy policy Copyright
All prices on this website are with Reservation.